Was ist Linux?

Was ist Linux? Im folgenden Artikel erkläre ich dir genau das. Wir
machen einen Abstecher in die Vergangenheit und schauen uns die
Entwicklungsgeschichte von Linux an und wie es in sich aufgebaut ist, ohne zu sehr in technische Details zu verfallen.

Dann betrachten wir noch die aktuelle Verbreitung und Anwendung von Systemen, die Linux nutzen. Und hier kann ich dir schon mal sagen – Linux steckt in viel mehr als du wahrscheinlich im Moment denkst.

Ich wünsche dir viel Spaß beim Lesen.

Der Pinguin schlüpft – Die Entwicklung von Linux | Was ist Linux?

Was ist Linux? Auch das ist Linux, zumindest das Maskottchen von Linux. Tux der Pinguin.
Das Maskottchen von Linux ist der Pinguin Tux [Klick für Quelle]

Linux ist ein freies, quelloffenes Computer-Betriebssystem,
das von Linus Torvalds im letzten Jahrhundert entwickelt wurde. Als
Ausgangspunkt und Inspiration diente das Betriebssystem Unix, das zu damaliger Zeit auf Servern und im Hochschulbereich weit verbreitet war.
Das Problem an Unix ist, dass es proprietäre,also herstellergebundene
Software ist und der Quellcode damit für andere nicht einseh-, nutz- und veränderbar ist.

Torvalds war so wissbegierig bezüglich Computer, dass er verstehen wollte, wie ein Betriebssystem (operating system = OS) von Grund auf funktioniert. So entwickelte er den Linux-Kernel. Als Vorbild diente dazu eben unter anderem Unix. Deshalb wird Linux auch als unix-like oder unix-ähnliches OS bezeichnet.

1991 veröffentlichte Torvalds die erste Version (v0.01) des Kernels. Daraufhin versammelten sich nach und nach Entwickler aus der ganzen Welt um ihn und den Kernel und bauten die Software zusammen mehr und mehr aus. Bald wurde der Linux-Kernel unter eine Open-Source-Lizenz gestellt, damit die freie Weiterentwicklung und Veröffentlichung gesichert war. Das förderte und fördert bis heute die freie Entwicklung von Linux auf der ganzen Welt. Es gibt unzählige Software-Entwickler & Entwicklerinnen, die tagtäglich und oft in ihrer Freizeit, an der Weiterentwicklung mitarbeiten.

Open-Source-Software

Software unter einer Open-Source-Lizenz bedeutet, abhängig von dem Lizenzmodell, denn davon gibt es verschiedene, dass der Programmcode eingesehen, kopiert, verändert und veröffentlicht werden darf. Manche Lizenzen verbieten zum Beispiel eine kommerzielle Nutzung, andere wiederum erlauben diese. Auch ist die Nutzung der Software meist kostenlos. Ausnahmen gibt es da eher in Richtung Support. Manche Unternehmen bieten ihr Linux-OS kostenlos an, müssen das auf Grund der Lizenzen meist auch, aber verlangen dann gerade im Unternehmensbereich etwas für den Support.

Bedeutung im Wandeln

Im Laufe der Zeit hat sich die Wortbedeutung von Linux verändert.
Ursprünglich bezeichnete Linux den Linux-Kernel. Der Kernel ist der Kern des OS. Dieser steuert das Zusammenspiel von Hardware und Software, verwaltet Speicher- und Systemprozesse und dient wegen seiner Steuerungsfähigkeit als Schnittstelle zwsichen dem Computer und dem Menschen. Heute wird mit Linux allgemein ein “komplettes” Betriebssystem gemeint. Zum genaueren Aufbau komme ich jetzt.

Allerlei Vielfalt im Cafe Distro – Struktur und Aufbau von Linux | Was ist Linux?

Ein Linux-OS so wie wir es heute kennen, wird Linux-Distribution genannt und besteht aus verschiedenen Software-Teilen.

Ganz grob ist das der schon erwähnte Kernel, Programme zur Darstellung von Fenstern und der graphischen Benutzerschnittstelle. Diese zusammen geben uns die Möglichkeit zum Bedienen und Interagieren. Dazu kommen noch verschiedene Anwendungsprogramme wie Interntbrowser, Officesuit und vieles andere mehr.

Und Linux-Distributionen gibt es wie Sand am Meer, wirklich… Als
Beispiel hier die Distros, die allein auf Ubuntu basieren, einer weit
verbreiteten, anwenderfreundlichen und sehr beliebten Distribution.

Was ist Linux? Die verschiedenen Varianten von Ubuntu.
Ubuntu Derivate [Klick für Quelle]

Auf Ubuntu basiert auch meine Lieblings-Distro “elementary OS”, von der du auf meiner Seite noch mehr erfahren kannst.

Der Ubuntu-Ableger elementary OS

Da jeder Mensch sich sein eigenes Linux-Betriebssystem zusammenstellen kann, passend zu den eigenen Vorlieben (siehe Linux from scratch), kommen daher solche Ausmaße zustande.

Jedoch gibt es unter all den Versionen auch häufig benutzte Distros. Die aktuell beliebtesten, zumindest nach der Website Distrowatch, findest du hier

Pinguine nicht nur auf der südlichen Hemissphäre – Anwendungsgebiete von Linux | Was ist Linux?

Jetzt kennst du die Entstehungsgeschichte von Linux, zumindest
ansatzweise, und weißt wie Linux-Betriebssysteme grob aufgebaut sind. Nur, wo findet man heutzutage Linux in der Anwendung?

Die großen Desktop-Systeme sind Windows und macOS. Wer nutzt schon Linux auf seinem Heimrechner? Und doch ist wahrscheinlich in fast jedem Haushalt ein Linux-OS zu finden. Linux “versteckt” sich zum Beispiel in deinem Android Phone und Tablet. Beide benutzen einen Linux-Kernel. Gut möglich, dass auch dein Router ohne Linux keinen Mucks machen würde.

Schauen wir uns den großen Bereich der Server an: hier wird Linux auf ca. 75% aller Server weltweit genutzt. Das ist ziemlich beachtlich.

Linux wird auf 75% der weltweiten Server eingesetzt
Serverfarm [Klick für Quelle]

Vor kurzem landete Linux auch auf dem Roten Planeten. Der Mars-Rover Perseverance hat einen kleinen Helikopter names Ingenuity mit an Bord und der läuft mit Linux.

Linux im All im Betriebssystem des Mars-Helikopters Ingenuity
Helikopter Ingenuity auf dem Mars [Klick für Quelle]

Weiter findest du Linux auch in Autos, Netzwerkfestplatten-Systeme und vielen anderen Systemen.

Und doch ist es in einem sehr wichtigen Segment, dem Desktopbereich, noch wenig genutzt. Meiner Meinung nach zu Unrecht. Heute kannst du mit einem Linux-Rechner so ziemlich alles machen, was auch auf Windows oder macOS geht. Und ja, auch Games zocken! Spiele auf Linux bekommen immer mehr Unterstützung von den Entwicklern und Herstellern.

Mit diesem und weiteren Artikeln möchte ich zur Verbreitung auf Desktopsystemen beitragen und dir diese Welt etwas näher bringen.

Zusammenfassung | Was ist Linux?

Was ist Linux? Hoffentlich konnte ich dir mit meinem Artikel diese Frage beatnworten und dir Linux etwas näher bringen. Der Grundstein für Linux wurde schon in den 1990er Jahren von Linus Torvalds gelegt und hat sich bis heute wacker im Kampf der Betriebssysteme gehalten. Gerade auch deshalb, weil es sich meist um kostenlose Open-Source-Software handelt, die in vielen Bereichen eingesetzt werden kann. Dazu kommt, dass jeder Mensch an der Entwicklung mitwirken kann, was wiederum zu einer gigantischen Auswahl an Linux-Distributionen führt. Es gibt wirklich für jeden Geschmack die passende Linux-Variante. In sehr vielen Bereichen unseres Lebens spielt Linux schon eine große Rolle, ob es uns bewusst ist oder nicht. Bei der alltäglichen Nutzung besonders im Desktopbereich gibt es jedoch erheblichen Nachholbedarf.

Mich interessiert sehr, wie du zu Linux gekommen bist, oder, wenn du noch kein Linux-User bist, was dich zu Linux hin zieht. Lass mir dazu gerne einen Kommentar da und wenn du mich mit dieser Seite unterstützen möchtest dann teile den Artikel mit Menschen, denen er helfen könnte.

Wenn du wissen willst, was ich denke, warum du Linux nutzen oder
zumindest mal austesten solltest, sei auf meinen nächsten Artikel
gespannt.


Teile diesen Beitrag
Veröffentlicht am
Kategorisiert in Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.